Global Thought Leaders

Die einflussreichsten
Ideengeber der Welt

Wer unser Denken prägt.
Und wie sich ihre Gedanken verbreiten.

Ideen können ansteckend sein. Sie werden aufgeschnappt, weitererzählt, verbreiten sich in Windeseile. Und halten oft nicht lange vor.

Ideen können gross werden. Sie werden diskutiert, bekämpft, verarbeitet und führen zu nachhaltigen Veränderungen in der Gesellschaft, wenn sie sich durchsetzen. Aber das schaffen nicht viele.

Die schnellen und die grossen Ideen haben zweierlei gemeinsam: Sie müssen unter den Menschen verbreitet werden – und von Menschen erdacht werden. Und die einflussreichsten davon finden Sie hier.

Das GDI Gottlieb Duttweiler Institute und The WorldPost haben in Zusammenarbeit mit dem MIT-Forscher Peter Gloor die wichtigsten Taktgeber der globalen Konversation ermittelt. Neben der schon traditionellen Analyse, die sich auf die Medien der Weltsprache Englisch stürzt, wurden zusätzlich der deutsche, der spanische und der chinesische Sprachraum untersucht. In den vier Listen finden sie fast 400 zeitgenössische Denker, ihre Platzierung und die wichtigsten Daten über sie. Viele davon werden Ihnen bereits im tiefen globalen Diskurs oder im schnellen globalen Gespräch begegnet sein – und bei den anderen lohnt es sich bestimmt, sie kennenzulernen.

Die Methodik

Als Thought Leader kommt in Frage, wer als Denker agiert, über die Grenzen des eigenen Fachgebiets hinaus bekannt und einflussreich ist. Für mehr als 203 Personen – vorgeschlagen vom GDI, der Redaktion von The WorldPost und von Redaktoren von El Pais, Univision/Fusion, Guancha.cn und The European – wurde die Thought-Leader-Analyse für den englischen, deutschen, spanischen und den chinesischen Sprachraum durchgeführt. Die von MIT-Forscher Peter Gloor entwickelte Software der Firma Galaxyadvisors berechnet die Betweenness-Centrality genannte Relation zwischen den Personen in der Infosphäre: Blogosphäre, Twitter-Sphäre sowie (englischsprachige) Wikipedia-Sphäre. Für letztere wurde zusätzlich die Degree Centrality sowie die Zahl der Wikipedia-Seiten in verschiedenen Sprachen erhoben. In allen Kategorien wurden Platzziffern gebildet und addiert. Je niedriger die Summe der Platzziffern, desto besser die Gesamtplatzierung. In anderen Sprachversionen wurde zum Teil anders gewichtet: So wurde in der deutschsprachigen Rangliste die Twitter-Sphäre nicht bewertet, da die Quantität der deutschsprachigen Tweets hinter denen auf Englisch oder Spanisch zurückbleibt.

Partner

Berggruen Institute
• Nicolas Berggruen, Chairman

TheWorldpost/The Huffington Post
• Nathan Gardels, Editor in Chief, Executive Advisor to the Berggruen Institute

HuffPost Arabi
• Wadah Khanfar, President and Co-Founder of Al Sharq Forum & Chairman of Common Action Forum, former Director-General of the Al Jazeera Network

GDI Gottlieb Duttweiler Institute
• David Bosshart, CEO
• Karin Frick, Head Research
• Zhan Li, Project Manager and Senior Researcher
• Detlef Gürtler, Editor «GDI Impuls»
• Alain Egli, Communications
• Karin Stieger, Assistant Online Editor

Galaxy Advisors/MIT
• Peter Gloor, Research Scientist at the Center for Collective Intelligence at MIT’s Sloan School of Management, CCO and Founder Galaxy Advisors
• Yang Song, Associate Professor at Economics School of Jilin University, China (Chinese Infosphere)
• Andrea Fronzetti, Research Fellow at University of Rome „Tor Vergata“ (Arabic Infosphere)

NZZ Folio
• Daniel Weber, Editor in Chief
• Reto U. Schneider, Deputy Editor in Chief

Guancha.cn
• Zhang Weiwei, Professor of International Relations at Fudan University, China

The European

El Pais

Thought Leaders 2012–14

Das GDI ermittelt seit drei Jahren die einflussreichsten Vordenkerinnen und Vordenker. Die Erstausgabe von 2012 sah Richard Florida vor Thilo Sarrazin und Daniel Kahnemann auf den ersten Plätzen. 2013 präsentierte der Partner Huffington Post die zweite Ausgabe der Thought Leaders mit Al Gore und Jürgen Habermas als Bestplatzierte. 2014 publizierte der «Tages-Anzeiger» eine multimediale Longform mit einem überraschenden Spitzenreiter.