Johan Galtung

Friedensforschung

Geburtsjahr

1930

Nationalität

NO

Wissensgebiet

Politik


Twitter

@JohanGaltung

Johan Galtung (* 24. Oktober 1930 in Oslo) ist ein norwegischer Mathematiker, Soziologe und Politologe. Er gilt als Gründungsvater der Friedens- und Konfliktforschung. Er gründete 1959 das Institut für Friedensforschung (PRIO), das erste Friedensforschungsinstitut Europas, und war bis 1970 dessen Direktor. Er gründete auch 1964 das Journal of Peace Research. Im Jahr 1969 wurde er von der norwegischen Regierung zum weltweit ersten Professor für Friedens- und Konfliktforschung ernannt. Er wurde 1987 mit dem Right Livelihood Award geehrt.
Genaueres zu den Entstehungszusammenhängen des Institutes und zu dessen Zielen und Errungenschaften beschreibt Johan Galtung in seinem Buch Launching Peace Studies – the first PRIO years.
In Folge der Breivik-Morde in Norwegen wurden verschiedene Forschungsfragen Galtungs unter anderem zu dem angeblichen Einfluss von Juden auf die US-Wirtschaft und die US-Medien, einer vermuteten Verbindung zwischen dem israelischen Geheimdienst Mossad und Anders Behring Breivik sowie zu den Protokollen der Weisen von Zion als antisemitisch kritisiert. Galtung selber hat diese Vorwürfe als Verleumdung kategorisch von sich gewiesen.

Wikipedia

Ranglisten20162015201420132012
98