Manuel Castells

Netzwerkgesellschaft

Geburtsjahr

1942

Nationalität

ES

Wissensgebiet

Soziologie


Twitter

@Castells42

Manuel Castells (* 9. Februar 1942 in Hellín, Provinz Albacete, Spanien) ist ein spanischer Soziologe.
In den 1970er-Jahren spielte Castells eine zentrale Rolle in der Entwicklung marxistischer Stadtsoziologie. Castells bisher wohl bedeutendster Beitrag zur Soziologie und Medientheorie ist die dreibändige Studie zur Weltgesellschaft als Netzwerkgesellschaft – The Information Age. Economy, Society, and Culture – die zwischen 1996 und 1998 erstellt wurde und in Zusammenhang mit dem Internetboom zumal in Kalifornien weiten Anklang fand. Die wesentliche These dieses Werkes zielt darauf ab, dass ein neues Paradigma, das Netzwerk, zu einem gesamtgesellschaftlichen Phänomen aufgestiegen ist, und nicht wie bisher nur gesellschaftliche Teilbereiche verändert. Das Werk erschien ab 2001 auch auf Deutsch.

Wikipedia

Global
73
Ranglisten20162015201420132012
73743111820
6253